+43 699 1323 9866 service@misimplants.at

V3 Implantat

Mehr Knochen. Mehr Weichgewebe. Mehr Ästhetik.

 

Mehr Knochen
Das dreieckige V3-Zahnimplantat verankert sich an drei Stellen fest im krestalen Knochenbereich, wodurch 3 Spalten zwischen den Implantatseiten und der Osteotomie entstehen, in denen sich Blut ansammelt, welches zu schneller Implantatintegration und beschleunigtem Knochenaufbau führt.

Reduzierte Knochenkompression
Die drei Spalten, die aufgrund des dreieckigen Designs entstehen, schaffen Zonen ohne Knochenkompression. Krestaler Knochenverlust wird minimiert durch reduzierten Druck auf den kortikalen Knochen.

Dreieckiger Implantatshals
Der dreieckige Hals des V3 sorgt für hohe sofortige krestale Stabilität und maximale Knochenerhaltung. Die Verankerung am Knochen wird an drei Stellen erzielt ohne die krestale Primärstabilität zu beeinträchtigen.

Plattformwechsel
Der Plattformwechsel, das sogenannte “platform switching” führt zur Erhaltung des periimplantären krestalen Knochens, reduziert die Mikrobewegungen, und vergrößert das Weichgewebsvolumen, wodurch exzellente ästhetische Ergebnisse erzielt werden.

Konische Verbindung
Die 12° konische Verbindung zwischen Implantat und Abutment sorgt für eine perfekte Abdichtung und reduziert die Mikrobewegungen.


Mikroringe
Die Mikroringe am Implantathals reduzieren den Duck auf den Knochen und in Folge dessen die Knochenresorption und gleichzeitig erhöhen die Kontaktfläche zwischen Implantat und Knochen.

Oberfläche
Die Rauheit der Oberfläche und die Mikromorphologie resultiert aus Sandstrahlung und Ätzung. Diese bewährte MIS-Oberflächenbehandlungstechnologie sorgt für exzellente Osseointegration und garantiert einen langanhaltenden klinischen Erfolg.

Flacher Apex
Der flache Apex ermöglicht eine kräftige Verbindung zum Knochen, besonders wichtig bei Sofortimplantation.

Abschlußbohrer
Jede V3-Pakung beinhaltet den passenden Einmal-Finalbohrer für die Abschlußbohrung, womit eine besonders schonende und sterile Osteotomiefläche geschaffen wird.